Begegnung im Frühling

Sie zog den Pudel hinter sich her,
vorbei an Laternen und Bäumen.
Sie gab die Zeit verschwenderisch her,
sie hatte wohl nichts zu versäumen.
Und Pudelchen liebte das so sehr,
er konnte schnuppern und träumen.
Es roch nach Frühling - es roch nach "Duft"
und es räkelten sich Pflanzen,
der Parkweg wand sich in wohliger Lust,
unzählige Mücken tanzten.
Und auf den neugestrichenen Bänken
sassen Verliebte und hielten Händchen.
Es kreuzte ein Herr mit noch einem Hund
und Pudel und Hund blieben stehn,
die Tierchen beschnupperten ihren Befund
und Frauchen und Herr hatten Zeit sich zu besehn.
Sie gingen zu viert den Weg zurück
und Pudel und Hund spielten toll.
Der Frühling verstreute heimlich das Glück
die Tauben küssten sich liebevoll.
Und zwei Besitzer von Hunden
hatten sich zufällig gefunden.

 

(von Marco Baumgarten)