Tipps und News

Hunde bei Hitze nicht im Auto lassen !


Viele Tierhalter unterschätzen die Temperaturen, die im Innenraum eines Autos entstehen können, wenn das Fahrzeug in der Sonne abgestellt ist. In relativ kurzer Zeit kann sich schon bei einer Außentemperatur von 25 Grad C das Wageninnere auf bis zu 60 Grad C erhitzen. Selbst wenn die Fenster einen Spalt breit geöffnet bleiben, verringert sich die Innenraumtemperatur nicht ausreichend um ein Überleben des eingesperrten Tieres zu sichern. Eine ausreichende Luftzirkulation, die Erfrischung bringen könnte, kann so nicht entstehen. Die Luft bleibt stickig und das Auto wird zum "Backofen". Die Tiere sind großen Qualen ausgesetzt und können innerhalb weniger Minuten einem Herzschlag erliegen oder irreparable Hirnschäden erleiden.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihren Hunden solche Qualen erspart bleiben. Bei sommerlichen Temperaturen sollte man sein Fahrzeug, sofern man ein Tier an Bord hat, im Schatten abstellen.
Doch auch hier sollte man Hunde keinesfalls allzu lange alleine zurücklassen, denn bei hohen Außentemperaturen droht ihnen auch in Fahrzeugen, die im Schatten abgestellt wurden, ein qualvoller Tod. Außerdem kann der eben noch schattige Platz recht schnell vollständig von der Sonne beschienen werden.
Am besten nimmt man sein Tier mit ins Freie.

Passanten oder Anwohner, die auf ein im Auto eingesperrtes Tier aufmerksam werden, sollten die Polizei darüber informieren.

 

 

 

 

zurück



http://www.hunderaum.de